*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Blog / News : Stichtag 21. April 2015: Google straft NICHT-mobile Webseiten ab!
17.03.2015 00:03 (1991 x gelesen)

Mobile Webseiten werden von Google bevorzugt!

Es ist offiziell! Wer ab dem 21.04.2015 keine mobil optimierte Website vorweisen kann, wird im Ranking bei Google abgestraft. Das bedeutet, dass nicht-mobiloptimierte Internetauftritte wohl kaum noch in den begehrten vordersten Rängen zu finden sein werden.

Mobile (responsive) Webseiten dagegen, werden bevorzugt behandelt. Suchmaschinen-Gigant Google diktiert dem Markt die Richtlinien. Andere Suchmaschinen-Anbietemobile Websiter sind im Vergleich bedeutungslos – die absolute Mehrheit der Internetbenutzer verwendet Google für Recherchen. 

Dieser Paukenschlag wird eine signifikante Neuordnung mit sich bringen, denn aktuell wimmelt es im Netz nur so von nicht-mobiloptimierten Seiten, auch von größeren, namhaften Unternehmen, die es bislang auf vorderste Plätze im Ranking brachten.

Woran erkennt man denn überhaupt mobile Webseiten? Wer in der Googlesuche einen genauen Blick unter den Webseitennamen wirft, kann heute schon erkennen, ob es sich bei der angezeigten Seite um eine „mobile-friendly“-Seite handelt.

Doch warum sind nach wie vor noch so viele Seiten nicht auf mobile Endgeräte, wie Smartphone, Tablet, etc. angepasst? Oftmals halten die Kosten für eine Überarbeitung die Unternehmer davon ab. Aber auch die Bequemlichkeit oder fehlende Einsicht, dass inzwischen die mobile Suche unaufhaltsam den starren PC zu Hause überholt hat.

Google begründet den gewaltigen Schritt wie folgt: Seiten mit fehlender Usability – also fehlender Benutzerfreundlichkeit dürfen nicht weiterhin gut gerankt werden. Die Usability allein sollte schon Grund genug für einen Webseiten-Inhaber sein, seinen Internetauftritt anzupassen. Denn für den Benutzer von Smartphones oder Tablets wird gerne mal genervt eine nicht-mobile Seite ergebnislos verlassen, wenn es an Bedienerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit mangelt.

Die bevorstehende Änderung kann aber auch eine gravierende Chance bedeuten: Wer jetzt umstellt, hat vielleicht die Möglichkeit, bisherige große Konkurrenten im Ranking auszustechen.

Spätestens jetzt sollte bei Webseiten-Inhabern eine gewisse Aufregung eintreten, den aktuellen Zustand zu ändern. Der Zeitpunkt dafür ist ideal.

Um auszutesten, ob auch Ihr Internetauftritt eine mobile Website ist,  können Sie auch das Google-Tool „Mobile Friendly Test“ über diesen Link verwenden:

https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/

Sehen Sie aktuell den Bedarf, Ihre Website im Responsive Design zu erstellen, dann zögern Sie nicht, uns zu  kontaktieren. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot, zugeschnitten auf Ihre speziellen Wünsche im aktuellen technischen Standard.

Hier Angebot kostenlos erstellen lassen


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail