*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Blog / News : Kabelinternet Alternative
05.08.2015 23:05 (1210 x gelesen)

Kabelinternet als schnelle Alternative

Eine Vielzahl von Internet Service Providern werben in Deutschland mit ihren Leistungen und Tarifen. DSL über die Telefonleitung, das eigene Kabelnetz oder eine moderne Glasfaseranbindung zählen zu dem reichhaltigen Angebot an Zugangsarten, aus denen Verbraucher heutzutage wählen können.

Im Tarifportfolio befinden sich sich zusätzlich noch E-Mail- und Hosting-Angebote. Günstige DSL-Anschlüsse sind meist langsam Der Basis-Tarif vieler Anbieter enthält lediglich den DSL-Anschluss und verzichtet auf weitere Leistungen. Diese Tarifvariante ist ideal für Nutzer, die die zusätzliche Telefondienstleistung nicht benötigen. Ebenso gibt es Angebote, die neben einer DSL-Flat noch eine Telefonflat beinhalten. Mit dieser Telefonflat kann man unbegrenzt ins Festnetz telefonieren. Alle Internetprovider, die eine solche Tarif-Variante anbieten, geben dem Nutzer die Möglichkeit die bisherige Telefonnummer weiterhin nutzen zu können. Zum normalen Surfen reicht bereits eine Bandbreite von 6.000 kBit/s. Wer darüber hinaus aber eine Leitung benötigt, die auch Livestreams oder Videos in hoher Auflösung verzögerungsfrei übertragen soll, sollte sich für eine höhere Bandbreite entscheiden. Für solche Zwecke taugen die günstigen DSL-Anschlüsse nicht, da sie schlichtweg zu langsam sind. Kabelinternet als schnelle Alternative Das Kabelinternet bietet sich laut breitbandprofis.com als schnelle Alternative zu Anschlüssen an, die über die Telefonleitung realisiert werden. Bei dieser DSL-Form wird beim Anschluss der digitale Kabelanschluss genutzt, das auch Fernseh- und Radiosignal unterstützt. Gesamtpakete, die sowohl den Internet- als auch Telefon- und Kabelanschluss stellen, sind im Durchschnitt oft günstiger und bieten eine hohe Bandbreite an. So sind Bandbreiten von 50.000 kBit/s oder 100.000 kBit/s bei dieser Anschlussform keine Seltenheit. Bedingung ist allerdings, dass man in einem Gebiet wohnt, in dem solche Bandbreiten unterstützt werden. Auf vielen Vergleichsportalen kann man sich informieren, ob solche Bandbreiten zur Verfügung stehen und welche Tarife angeboten werden.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail